HETZENDORF ONLINE Archiv der Vorschauen und Nachrichten vom Jahre 2003

Vorschau auf den Advent 2003Locker

Advent-Veranstaltungen in Hetzendorf 

Im heurigen Advent gibt es eine Vielzahl von Veranstaltungen. Besonders DIE KLEINE GALERIE HETZENDORF tut sich wieder mit einem interessanten Angebot hervor.  Der Samstag Vormittag wird neu entdeckt: Bei gemütlichem Brunch unter Freunden und Bekannten präsentieren sich Künstler und Kunsthandwerker. Machen Sie sich ein Bild!

Hier die Veranstaltungen im einzelnen:

Donnerstag, 4. Dezember 2003, Kleine Galerie im Schloß Hetzendorf:

Eröffnung des Kunstmarktes mit NIKOLAUS Ch. LOCKER (Bild) (/locker ) und anderen namhaften Künstlern und Kunsthandwerkern.

_______________

Samstag, 6. Dezember 2003, Kleine Galerie im Schloß Hetzendorf, 10-12 Uhr:

Kulturfrühstück, Märchenbuchpräsentation und Kunstmarkt. Eine Video-Präsentation der Rock-Band THE QUEEMEN (/queemen ) stellt das neueste Album Kiss the Road to Luck vor.

_______________

Samstag, 13. Dezember 2003, Kleine Galerie im Schloß Hetzendorf, 10-12 Uhr:

Kulturfrühstück. Die Gesellschaft der Musikfreunde Perchtoldsdorf (www.musikfreunde.at) und der Sänger THOMAS BIEGL (www.thomasbiegl.gmxhome.de ) präsentieren ihre neueste CD.

_______________

Samstag, 20. Dezember 2003, Kleine Galerie Hetzendorf, 10-12 Uhr:

Benefiz-Versteigerung von Kunstwerken zugunsten der LEBENSHILFE HETZENDORF ( www.dielebenshilfe.at). CD-Präsentation der Rock-Band THE QUEEMEN (/queemen ).

 

Bei allen Veranstaltunge können Bilder von CHRISTIAN Ch. LOCKER besichtigt werden.

 

Das Team von HETZENDORF ONLINE wünscht allen Freunden eine besinnliche Adventszeit!

Unser adventlicher Radio-Tip: www.radiomaria.at   


Datum 29.11.2003


Nachrichten

 KISS THE ROAD TO LUCK

 - Neues Album von THE QUEEMEN im Wiener JAM SESSION präsentiert

Wien. Am 22. Juni 2003 präsentierten THE QUEEMEN im Wiener Jam Session in Altmannsdorf ihr neues Album "Kiss the Road to Luck". Die Vorstellungsfeier war ein Event in gewohnter Queemen-Manier: Das bummvolle Lokal wurde mit den edelsten Klängen erfüllt. Leadgitarrist Chris Mason hub zu unglaublichem Solosturm an, während Armoof sich diesmal zurückhaltend an der Rhythmusgitarre verdingte. "I´m a Man" heizte dem Publikum tüchtig ein, Lilli Kraus gab alles! Diesmal durchgehend am Baß: "Emo-Doktor" Emo Nowak. Alte und neue Nummern gaben sich die Hand. Für Rock-Musik ungewöhnlich ein kleiner Kinder-Chor zu "We do". THE QUEEMEN Cover Das leider viel zu kurze Konzert wurde durch das Zertrümmern einer Konzertgitarre durch Bernie Feit zum Höhepunkt getrieben und Armoof mußte ein Hosenbein lassen, das ihm Bernie vom Bein riß. Am liebsten hätte man sich selbst auch an diesem destruktiven Schauspiel beteiligt und gleich nach dem nächsten Stuhl gegriffen... Rock and Roll wie er leibt und lebt! 

THE QUEEMEN hatten viele Jahre an Kiss the Road to Luck gearbeitet, viel Zeit, Muße und Liebe in das Album hineingesteckt . Bis zuletzt war unklar, ob Armoof, der in Deutschland lebt, überhaupt an dem Event teilnehmen könne, bis drei Tage davor die Bestätigung kam. 

Die Gruppe, das Konzert und nicht zuletzt das neue Album beweisen, daß die Kreativität der QUEEMEN ungebrochen ist. Auch nach langer Konzert-Pause von 11 Jahren (!) hatte man keine Minute den Eindruck, einem "Revival" beizuwohnen, auch fühlte man sich nicht in "Alte Zeiten" zurückversetzt. Wie machen das die QUEEMEN?!      

Mehr dazu unter: /queemen

Datum 26.6.2003


 

History: Exklusiv Interview


THE QUEEMEN: KISS THE ROAD TO LUCK

THE QUEEMEN schließen Arbeit zu ihrem neuen Album ab.

Hetzendorf/Hietzing/Tübingen. Wie aus Künstlerkreisen verlautet, wird demnächst die neue Produktion der Hetzendorfer Rock Band THE QUEEMEN veröffentlicht. Der Präsentationstermin ist noch Top Secret. Einzelheiten von "Kiss The Road To Luck" wurden bereits bekannt: So soll erstmals nach vielen Jahren auch wieder der legendäre QUEEMEN-Schrei, eine Mischung aus Horror, Hurra und Funk in "I´m A Man" beigemischt sein. Das Album - seit dem Erfolg des letzten Albums "A Day With The Queemen" hatte sich das Quartett sehr zurückgezogen - soll an den einstmaligen Erfolg anschließen. Lilli "The Duke" (Hammond Organ): Es ist wie in alten Zeiten (grinst). THE QUEEMEN Bassist und Vokal Armoof "The Dark Stars Voice" gibt sich nüchtern akademisch: Das Album ist gut gegliedert und verfügt über ein Unmenge an Zündstoff. Neben Top Hits stehen Experimente, ohne die ein derartig schwieriges Werk nicht hörbar ist. Wir orientierten uns unbewußt an Klassikern wie Beatles, Janis Joplin und James Brown. Von Techno haben wir uns immer absentiert, weil dieser künstlerische Ausdrück seit Jahren sich total verläuft und damit keine musikalischen Akzente mehr zu setzen sind. Wir wußten das und setzten daher immer auf den waschechten Quee.
Drummer Bernie "Fighter" Earl of Enderlain gab keine Stellungnahme und Sologitarrist Chris Mason ergab sich im Spastic Dance als er unsere Anfrage erhielt.
Wir dürfen uns auf ein großartiges Album freuen! Es soll noch diesen Frühling auf den Markt kommen.


THE QUEEMEN: /queemen

Datum 22.3.2003


Nachrichten

2. HETZENDORFER KULTURFRÜHLING


fand am 8. Mai 2003 mit einer Vernissage von Nikolaus Ch. Locker statt und wurde am 

10. Mai 2003 mit dem Kulturfrühstück am Vormittag fröhlich abgeschlossen. Viele Gäste und Freunde des Künstlers hatten sich in "Die kleine Galerie Hetzendorf" im Schloß Hetzendorf eingestellt. Gezeigt wurden die neuesten Werke des Hetzendorfer Aquarelisten Nikolaus Ch. Locker.

Nachruf siehe: /locker

Datum 22.3.2003


Nachrichten

Ja, das sind halt Wiener G´schichten!

Am 22. Februar 2003 las Gregor Oezelt Texte aus Wien im ehrwürdigen Mariensaal des Schlosses Hetzendorf. Dazu wurden echt Wiener Lieder vorgeführt. Der Name Oezelt ist für Lesungen und Kabarettaufführungen bekannt. Sein Bruder Markus Ch. Oezelt ist Gründer der Juppie-Kabarettgruppe "Heilbutt und Rosen". Der Bruder Rudolf tat sich in seiner Jugend als Kaffeehaus-Vorleser hervor. Der Vater Rudolf Oezelt liest seit mehr als zwanzig Jahren vor noch immer stetig anwachsendem Publikum, früher im Festsaal des Schlosses Hetzendorf, seit dessen Schließung für kulturelle Veranstaltungen in Perchtoldsdorf und in anderen Lokalitäten. Gregor Oezelt verbrachte Kindheit und Jugendzeit in Hetzendorf. Aufsehen erregte er 2002 durch seine klassisch vorgetregenen Thomas Bernhard-Exzerpte.

Die Lesung von Gregor Oezelt war ein großer Erfolg. Wir freuen uns schon auf die nächsten Schmankerln Wiener Dicht- und Liedkunst.

Datum 23.2.2003

Update: 20.9.2003 by HETZENDORF ONLINE